Bewegungsdrang: Oh Yeah!

Vier Wochen Rückbildungskurs sind rum und ich will wieder laufen! Mein Körper fühlt sich gut an, die Narbe spür ich auch kaum mehr und so hab ich mir gedacht, ich probiers jetzt wieder (noch vier Wochen warten geht ja gar nicht).

Dünne Laufklamotten an, die tollen Nike free an die Füße und los! Abbrechen und heimgehen kann ich ja immer noch.
Ich fange also schön langsam meine „normale“ Runde an (achja, ab September brauch ich eine normale Route in Wolfershausen *jubel*) und vergesse gleich die erste Marke, wo ich bisher immer mit Gehen angefangen habe. Na, auch wurscht, dann halt weiter. Ich zügele das Tempo und schleiche förmlich dahin, aber der Puls bleibt schön unter 180.
Dann kommt die erste Steigung und ich denk mir, die kann ich auch noch nehmen (immer noch keine Gehpause!). Auf der Hälfte zweigt ein Weg ab und da mein Puls inzwischen bei 192 ist, nehm ich lieber die Abzweigung, auch wenn ich den Weg noch nicht kenne. Immerhin gehts da halbwegs eben weiter. Den Weg einmal vor und wieder zurück und einen Wiesenpfad hoch, der nicht ganz so steil ist. Läuft immer noch bestens, Körper tut nicht weh, keine Gehpause, aber laufen im kniehohen Gras bergauf ist doch äußerst anstrengend! Also das Tempo noch stärker drosseln (gleich lauf ich rückwärts) und irgendwann bin ich oben und muss immer noch nicht gehen. Bis ich zurück auf dem üblichen Weg bin, ist der Puls auch wieder bei 177. Ich schalte mal um auf die Zeit an der Uhr (hab immer groß den Puls eingeblendet gehabt bisher) und beschließe, dass ich noch ein kleines Stück laufe und dann ab nach Hause.
Bergab am Ende geht der Puls sogar noch unter 170, allerdings bin ich auch wirklich im Schneckentempo unterwegs und froh, dass niemand sonst da ist, der das sieht.
Zu Hause stoppe ich die Uhr bei 33 Minuten und bin super erstaunt, dass ich es geschafft habe, komplett durchzulaufen!

Länge: 3,9 km
Zeit: 33 min

Durchschnittspace: 8:30 min/km
Durchschnittspuls: 177 bpm

Einfach schwimmen

Seit heute bin ich im Besitz einer 20er Karte fürs Baunataler Schwimmbad. Ich hoffe, dass es dabei bleibt, dass wir zu zweit einmal die Woche dahin schwimmen gehen. Und ich hoffe, dass ich am Wochenende die Schwimmbrille meiner Freundin bekomme, sie hat nämlich damals vor Urzeiten genau die gleiche wie ich gekauft und braucht sie nicht mehr.

Für heute hat es noch einmal die neue Schwimmbrille getan, ist schließlich wesentlich besser als nix auf die Augen. Nach kurzem (ganz kurzem) Einschwimmen bin ich 1000 Meter am Stück geschwommen! Juhu, jubel, tirili! Halt schön langsam und natürlich Brust, aber es ging doch viel leichter, als ich dachte. Dann haben wir eine Rutsch- und Kletterpause gemacht (ja, dieses Schwimmbad hat im Springerbecken eine Kletterwand). Zweimal die Kletterwand hoch war gar nicht so schlimm, aber das erste Mal runterspringen war gar nicht gut für meinen Beckenboden. Beim zweiten Mal hab ich mich nicht mehr so doof angestellt.
Zum Ende bin ich noch einmal 500 Meter geschwommen und habe dafür ungefähr 15 Minuten gebraucht. Nicht toll, aber auch nicht so schlecht.

Jedenfalls bin ich total glücklich, mich wieder etwas zu bewegen, das tut einfach gut!

Besser als Nix

Ich habs einfach nicht mehr ausgehalten, mich nicht zu bewegen. Und ein bisschen Schwimmen hat die Hebamme ja erlaubt, und so bin ich gestern endlich ins Schwimmbad gegangen.
Blöderweise habe ich meine Schwimmbrille nicht gefunden (ohne geht gar nicht) und musste mir eine neue im Bad kaufen. Beim Ausprobieren fühlte sie sich ganz gut an, aber nach dem Schwimmen hat die Nasenwurzel ordentlich weh getan. Muss mal sehen, ob ich das mit den Bändern hinbekomme, eigentlich gefällt mir die Brille nämlich. Achja, ich bin insgesamt 800 m geschwommen, erst 4, danach immer 8 Bahnen am Stück. Dann hat die Narbe angefangen sich zu melden und ich hab das als Zeichen genommen, dass ich aufhören soll. Auch wenn ich gerne noch die 1000 voll gemacht hätte.
Aber es war schön, ganz geruhsam aktiv zu sein!

AAAAAHHHHRRRG!

Heute war ich zum ersten Mal zum Rückbildungskurs nach der Geburt und die Hebamme hat uns doch sehr nachdrücklich nahegelegt, dass wir Sport (und sie erwähnte explizit Laufen) bitte erst nach dem Kurs machen sollen. Sie hats auch gut erklärt und leider sehe ich das auch ein. Aber das heißt, dass ich erst in 8 Wochen !!! wieder laufen sollte.
Blödblödblöd. Aber ich fürchte, das ist sinnvoll. Dann muss ich doch mal zusehen, ob ich schwimmen werde, denn das darf ich (in Maßen).
Also gibts hier erst einmal wieder ne Laufpause, bis der Rückbildungskurs vorbei ist :-(.

*ganzschönenttäuschtbin*