Annähernd gesund

So, die erste Herbsterkältungswelle scheinen wir alle hinter uns zu haben. Potenziert sich das eigentlich mit jedem Kind?

Freitags sind hier alle früh zu Hause und heute Nachmittag ist der Mittlere mit einem Mädchen aus dem Nachbarort verabredet. Und weil meine Jungs viel zu viel Energie haben, hab ich die beiden Großen zum Fahrradfahren gezwungen. Warum sollen wir auch das Auto benutzen? Also sind wir zu dritt los, der Mittlere und der Große auf dem Fahrrad und ich laufend. Im freien Feld musste der Vierjährige ordentlich strampeln und im tiefen Blätterdschungel im Wald musste ich ein bisschen nachhelfen. Aber sonst war die Strecke unproblematisch zu fahren für die zwei. Der Sechsjährige macht das sowieso mit links. Pünktlich haben wir den Mittleren abgeliefert – er war natürlich stolz, dass er mit dem Fahrrad gekommen ist. Auf dem Heimweg konnten wir dann ein winziges bisschen schneller machen, diesmal war ich die Bremse. Und das Wetter war perfekt, trüb, kühl, ein bisschen windig, so dass kein Mensch unterwegs war. Genauso mag ich es.
Und jetzt hüpf ich unter die Dusche.

7,4 km
55 min (mit Schiebepausen und an-der-Tür-abgeb-Pause)

Oktober 2015

Das war wohl nix.

Statistik:
Januar: Geburt von Krümel Nummer Drei
Februar: Wochenbett
März: Wochenbett und vorsichtig gestartet mit 3,6 km
April: Rückbildungskurs, Arbeitsanfang und insgesamt 16,2 km
Mai: Rückbildungskurs und 18,7 km
Juni: Rückbildungskurs und Arbeit bis über beide Ohren
Juli: Arbeit, Arbeit, Arbeit und Tagungswoche
August: Urlaub und 5 km
September: 40,5 km
Oktober: Erkältung und 7,7 km