Letzer dieses Jahr

Noch einmal laufen hab ich untergebracht dieses Jahr. Ich arrangiere mich einfach damit, dass es nie passt, und laufe halt unter suboptimalen Bedingungen. So ist das eben.

Wieder ganz flach, total durchgelaufen, war auf dem Rückweg schon dunkel (etwas unangenehm bei den Pfützen weil rutschig), aber tolle Stimmung, die Eder ganz schwarz, nix zu hören, alles bestens.

Strecke: 5,6 km
Zeit: 40 min

Wille

Pssst, meine Familie schläft noch. War ja auch nicht anders zu erwarten, nach zwei anstrengenden Feier-Tagen.

Mich nervt so vieles, ich habs einfach nicht mehr ausgehalten ohne Laufen. Da bin ich sogar über meine Schatten gesprungen (ich HASSE HASSE HASSE morgens laufen) und bin heute morgen direkt ausm Bett in die Laufsachen gestiegen und los. Aber auch nur, weil das so ziemlich die einzige Zeit (im Hellen) ist, die mir zur Verfügung steht. Obwohl ich eigentlich die Langschläferin der Familie bin.

Wie gedacht war es entsprechend mühsam. Wenigstens hat es nicht geregnet, und allzu kalt war es auch nicht. Hab 25 Minuten geschafft, mit einer kurzen Laufpause nach 20 Minuten. Vor der Haustür war mein Puls bei 207.
Den Halbmarathon Anfang Mai kann ich mir wohl abschminken.

Trotzdem bin ich zufrieden, überhaupt gelaufen zu sein. Nachdem es wochenlang wegen Erkältung, Zeitmangel, Weihnachten, etc. gar nicht geklappt hat. Nu schmeiß ich meine Familie aus dem Bett, um 11 kommen nämlich schon wieder Gäste.

Frohe Weihnachten noch!